Ambulante und stationäre Versorgung trotz Corona gesichert

 

Mit der konsequenten Umsetzung unseres Hygienekonzepts in Praxis und Klinikum, können wir die Versorgung unserer Patienten weiterhin gewährleisten.

 

In unserer Praxis achten wir auf die strikte Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen seitens Kollegen und Patienten. Dazu gehört derzeit auch die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (FFP2, KN95 oder OP-Maske).

Effiziente Luftfilter, ein Lüftungsplan und geringere Patientenzahlen je Sprechstunde reduzieren zusätzlich das Infektionsrisiko auf ein Minimum. Außerdem führen wir intern regelmäßige Corona-Tests durch.

Im Klinikum Mutterhaus Ehrang haben wir nach wie vor die Möglichkeit, sicher zu operieren.

Das Pflegepersonal wird regelmäßigen Corona-Tests unterzogen, ebenso jeder Patient vor der Aufnahme bzw. OP.

Die Restriktion der Besuchszeiten und -zahlen ist eine weitere, effektive Maßnahme.

Sowohl in unserer Praxis als auch in der Belegabteilung ist die Infektionsgefahr daher auf ein Minimum reduziert.

Sollten Sie dennoch Bedenken haben, bitten wir Sie, bereits vereinbarte OP- bzw. Behandlungstermine telefonisch

oder per E-Mail abzusagen – aus Rücksicht auf Patienten, die auf Termine warten. Vielen Dank.

1.500 Operationen jährlich 

 

Neben den rund 12.000 Patienten, die wir pro Jahr in unserer Praxis behandeln, führen wir im Klinikum Mutterhaus etwa 1.500 orthopädische Operationen durch. Damit sind wir in der Lage, eine optimale Verzahnung von Diagnostik, Therapie und Nachbehandlung zu gewährleisten.

Moderne Arthrose-Therapien

 

Unser Behandlungsspektrum bei Arthrose reicht von erhaltenden bis zu operativen Maßnahmen, von der Hyaluron-Injektion bis zum Gelenk-Ersatz und mehr. Als zertifiziertes Endoprothesen-Zentrum können wir eine optimale Versorgung auf nachweislich hohem Niveau sicherstellen.

Sport-Medizin für jedermann

 

Ob Jogger oder Ligaspieler – wir möchten, dass unsere Patienten in Bewegung bleiben. Als Sportmediziner verfügen wir über Erfahrung im Breiten- wie im Spitzensport. Dazu gehören u.a. die „Gladiators Trier“ (Basketball) sowie die „Miezen“ (Handball-Damenmannschaft).

Eigenes, offenes MRT

 

Die Magnetresonanztomografie ist eine der modernsten Methoden der (orthopädischen) Diagnostik. Wir verfügen über ein aktuelles, offenes MRT, das selbst für Menschen mit Platzangst komfortabel ist. Es erlaubt zudem unmittelbare, punktgenaue Injektionen ohne Strahlenbelastung.

Bewegung ist Leben

Orthopaedicum Trier

Max-Planck-Straße 7
54296 Trier

Mail: info@orthopaedicum-trier.de
 

OP-Telefon:

Wenn bereits eine

abgeklärte, gesicherte OP-Indikation

vorliegt und Sie lediglich einen

Operationstermin benötigen, nutzen Sie gern unser exklusives OP-Telefon:

0160 - 95 75 44 80.

Kontakt

 

 

Belegabteilung:

Klinikum Mutterhaus Ehrang

Orthopädie-Abteilung, Station B5
August-Antz-Straße 22, 54293 Trier
Sekretariat: Frau Elina Adam

Mail: Elina.Adam@Mutterhaus.de
Telefon: 0651 - 683 41400

Wir suchen Verstärkung!

 

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr,

Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr und nach Vereinbarung.