Der Rücken – ein Geniestreich der Evolution

Die Wirbelsäule ist eine Bewegungskünstlerin. Sie hält uns aufrecht und trägt obendrein einen großen Teil unseres Gewichts. Doch selbst die beste Konstruktion kommt an ihre Grenzen. Viele Menschen klagen über Rückenschmerzen, wobei die Hauptursachen langes Sitzen, Bewegungsmangel und Übergewicht sind. Hier finden Sie die Informationen zu den wichtigsten Rücken-Erkrankungen.

Rückenschmerzen/Hexenschuss

Von einem Moment auf den anderen plötzlich geht nichts mehr, der Rücken schmerzt stark und fühlt sich steif an. Obwohl sich ein Hexenschuss (auch Lumbago, Lumbalgie oder Lumbalsyndrom genannt) sehr unangenehm anfühlt, ist er nicht gefährlich.

 

Ursachen und Symptome
In den meisten Fällen ist der Auslöser für einen Hexenschuss vermutlich ein eingeklemmter Nerv. Aber auch diese Ursachen sind häufig: starke Muskelverspannungen, ein Bandscheibenvorfall im Lendenwirbel-Bereich, Verschleiß an den Wirbelgelenken oder die Blockierung eines Wirbel- bzw. Kreuz-Darmbein-Gelenks.

Der Rücken reagiert auf die plötzlichen Schmerzen mit derart heftigen Verspannungen, dass der Betroffene meist keine normale Körperhaltung mehr einnehmen kann. Er fühlt sich wie blockiert. Ein Hexenschuss kann Menschen aller Altersklassen treffen.
 

Unsere diagnostischen Optionen
Körperliche Untersuchung, Röntgen, MRT
 

Unsere Behandlungsmöglichkeiten

Injektionen (Kortison), Akupunktur, Chiro-Therapie

 
 
 
 

Bandscheiben-Vorfall

Erst die 23 kleinen elastischen Bandscheiben, die als Puffer zwischen den Wirbeln liegen, machen die Wirbelsäule beweglich. Wenn sie sich mit zunehmendem Alter abnutzen, können Beschwerden entstehen.

 

Ursachen und Symptome
Unsere Bandscheiben bestehen aus einem Gallertkern, der von einem festen Ring umschlossen ist. Im Laufe der Jahre wird der Kern weniger elastisch, der schützende Faserring porös und rissig. Dann durchbricht der Gallertkern den Faserring und es kommt zum Bandscheiben-Vorfall (Prolaps/Discusprolaps).

Ein Bandscheiben-Vorfall verursacht nicht zwingend Symptome. Wenn, äußert er sich durch akut auftretende, stechende Schmerzen im betroffenen Wirbelsäulen-Abschnitt. Diese Schmerzen können bis in die Arme oder Beine ausstrahlen und ein Taubheitsgefühl bzw. Kribbeln bewirken, manchmal auch Schwäche und Lähmungen.
 

Unsere diagnostischen Optionen
Körperliche Untersuchung,
Röntgen, MRT
 

Unsere Behandlungsmöglichkeiten

Injektionen (Kortison), Akupunktur, Chiro-Therapie, Operation

Nackenschmerzen

Mit seinen vielen Nerven, Muskeln duldet der Hals und sieben Wirbelkörpern so einiges, doch wenn die Belastung zu stark wird, entstehen Schäden und Schmerzen.

 

Ursachen und Symptome
Zu den Hauptursachen für Nackenschmerzen gehören Fehlhaltungen, Stress und überlastete Muskeln im Rücken-, Nacken- sowie Schulterbereich. Längerfristig verkürzen und verhärten sich Muskeln und Faszien, außerdem schmerzen sie bei Druck auf die betroffenen Stellen.

Nackenschmerzen können bis in den Arm hinein ausstrahlen und sogar Taubheitsgefühle in den Fingern verursachen. Ein verspannter Nacken kann zudem Kopfschmerzen auslösen.
 

Unsere diagnostischen Optionen
Körperliche Untersuchung,
Röntgen, MRT
 

Unsere Behandlungsmöglichkeiten

Injektionen (Kortison o. lokale Betäubungsmittel), Laser-Therapie, Akupunktur,

Chiro-Therapie

 

Wirbelsäulen-Verkrümmung (Skoliose)

Bei einer Skoliose ist die Wirbelsäule seitlich verbogen. Meistens sind auch die Wirbelkörper verdreht. Wirbelsäulen-Verkrümmungen entstehen vor allem im Wachstumsalter.

 

Ursachen und Symptome
In 90% der Fälle ist der Hintergrund der Skoliose unbekannt. Ein ungleichmäßiges Wachstum von Rückenmuskulatur und Wirbeln wird als Ursache vermutet. Zudem sind Mädchen deutlich häufiger betroffen als Jungs und das überwiegend vor und während der Pubertät.

Eine Wirbelsäulen-Verkrümmung verursacht nur selten Schmerzen. Leichtere Verkrümmungen fallen oft gar nicht auf und wenn, bedeutet das nur ein kosmetisches Problem – vorerst. Doch je länger eine Skoliose unbehandelt bleibt, desto wahrscheinlicher entstehen später Beschwerden.
 

Unsere diagnostischen Optionen
Körperliche Untersuchung,
Röntgen, MRT
 

Unsere Behandlungsmöglichkeiten

Krankengymnastik, Korsett-Behandlung

© 2018 Orthopaedicum Trier